Texte zum Stichwort ‘Bohnenviertel’

10. Mai 2014 – Im Bohnenviertel steppt der Bär!

Mai 2014

Es blüht im Bohnenviertel

Nach dem großen Erfolg des ersten Bohnenvierteltags für Handwerk, Kunst und Handel im vergangenen September gibt es auch dieses Jahr wieder einen Bohnenvierteltag, der mit einem bunten Programm ins Quartier lockt.

Anders als das traditionelle Bohnenviertelfest Ende Juli beteiligen sich am Bohnenvierteltag in erster Linie die Einzelhändler des Qaurtiers, Handwerksbetriebe und Galerien. (mehr …)

Stadtspaziergang: Das Bohnenviertel – zwischen Idylle und Rotlicht

Februar 2012

Eine Führung durch das Bohnenviertel im Herzen von Stuttgart.

 Das Bohnenviertel – zwischen Charlottenplatz und Leonhardsplatz im Herzen von Stuttgart gelegen – ist der einzig erhaltene Teil der historischen Stuttgarter Altstadt. Obwohl mitten in der Stadt findet man hier lauschige Hinterhöfe, urige Kneipen, Beschaulichkeit und Ruhe.

 Doch der Schein trügt: viele Leute im Viertel sind arm und die Prostitution aus dem benachbarten Leonhardsviertel rückt immer näher. Hinzu kommen städtebauliche Sünden.

 Die Führung zeigt die verschiedenen Facetten des Quartiers.  

Neuer Termin: Samstag, 21. April 2012, 15 Uhr

Nächster Termin: Samstag, 10. März 2012, 15 Uhr (erledigt)

Treffpunkt : Ecke Esslinger Straße und Kanalstraße (bei der Haltestelle Charlottenplatz). Dauer: ca. 2 bis 2,5 Stunden.

Teilnahmegebühr: 9,00 EUR pro Person. Bitte anmelden unter kontakt@buch-plakat.de oder per Telefon: 0711 13497860

Ein Zauber weht durch’s Bohnenviertel

November 2011

Mit der WagnerWeihnacht 2011 lockt das malerische Bohnenviertel im Herzen von Stuttgart Einheimische und Touristen am Samstag, 26. November zum Besuch des Quartiers. Ein zauberhaftes Programm und vorweihnachtliche Dekorationen laden zum Verweilen ein. Um 11 Uhr beginnt das Programm mit dem beliebten Küchenflohmarkt beim „Zauberlehrling“ in der Rosenstraße. Hier ist schon mancher/manche fündig geworden. Von 12 bis 15 Uhr bieten „The overdressed Monkeys“, eine Band mit fünf jungen Leuten, in und vor verschiedenen Geschäften unplugged Musik, nicht nur für junge Leute.

 Die Hauptattraktion ist wie immer Skaramouche, der Weihnachtsbaum auf Stelzen, der ab 14 Uhr seine Runden durch das Quartier drehen wird. Neu dabei ist eine Geschichtenerzählerin, die Passanten/-innen viel interessantes über das Quartier zu berichten hat.

  (mehr …)

Ein Zauber weht durchs Bohnenviertel…

November 2010

Am Samstag, 4. Dezember 2010 lockt das malerische Bohnenviertel im Herzen von Stuttgart mit der WagnerWeihnacht zum Besuch des Quartiers. Ein zauberhaftes Programm und vorweihnachtliche Dekorationen laden zum Verweilen ein. Vor allem die Wagnerstraße hat viel zu bieten: Ein Stelzenläufer von Skaramouche, einer brasilianischen Künstlergruppe, die sich in phantastischen Kostümen auf Stelzen bewegt und ein Zauberer entführen die Besucher/-innen in andere Welten. (mehr …)

Büchermarkt im Bohnenviertel

Mai 2010

Am Samstag, 3. Juli veranstalten wir einen antiquarischen Büchermarkt, bei dem Sie selbst Ihre überzähligen Bücher verkaufen können. Veranstaltungsort ist die Terrasse des Bischof-Moser-Hauses, Wagnerstr. 45, direkt neben und hinter unserem Laden.  Der Büchermarkt beginnt um 11 Uhr (Aufbau ab 10 Uhr möglich) und endet gegen 16 Uhr.

Wir stellen Ihnen einen Tisch mit Stuhl zur Verfügung, teilweise mit Sonnen- bzw. Regenschutz. Ein Platz mit Tisch und Stuhl kostet 7,50 EUR.  Da nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen, bitte wir um Ihre Anmeldung bis 23.06.2010.  Nähere Infos und das Anmeldeformular erhalten Sie bei uns im Laden, Wagnerstr. 43 im Bohnenviertel, telefonisch unter 0711 13497860 oder per Email: kontakt@buch-plakat.de

Natürlich sind Sie auch willkommen, wenn Sie einfach als Käufer/-in für sich nach Schnäppchen schauen wollen.

Das Bohnenviertel

Mai 2010

Das Bohnenviertel, heute durch eine Schnellstraße vom Rest der Innenstadt abgeteilt, hat seinen ursprünglichen Charme erhalten. In der Wagnerstraße können Sie noch über Kopfsteinpflaster gehen und Einblicke in malerische Höfe nehmen. Kleine Läden, die Antiquitäten, individuellen Schmuck, Designermode und vieles mehr bieten, laden zum Bummeln ein.

Das Bohnenviertel ist auch ein literarisches Viertel: Wilhelm Hauff schrieb in der Kanalstraße einst seine Märchen, Wolfgang Schorlaus Detektiv Georg Dengler wohnt direkt über der Weinstube „Basta“ und das alte Gewerkschaftshaus in der Esslinger Straße lockte mit seiner Bücherei manchen Lesehungerigen zu sich. Das am meisten ausgeliehene Buch war übrigens August Bebels „Die Frau und der Sozialismus“.

Auch für Kulinarisches ist in jeder Preisklasse gesorgt. Weinstuben, gehobene Speiselokale und Bistros sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig bleibt.

Seinen Namen erhielt das Bohnenviertel übrigens, weil die arme Bevölkerung in den Gärtchen Bohnen anpflanzte, die nach der Ernte an Schnüren zum Trocknen an den Häusern aufgehängt wurden. Heute hängen natürlich keine Bohnen mehr an den Häusern, doch ein Viertel mit besonderem Charme ist es geblieben.

Das Bohnenviertel – mitten in der Stadt, mitten im Leben!