Texte zum Stichwort ‘Holocaust’

Verbrennen soll man ihre Synagogen – Martin Luther und die Juden

November 2017

Im Mittelpunkt dieser szenischen Lesung steht die „andere Seite“ Luthers, der mit seiner Haltung gegenüber Andersgläubigen/Andersdenkenden keineswegs fortschrittlich war. Im Gegenteil: Luthers Haltung gegenüber den Juden ist EINE der Wurzeln des modernen Antisemitismus, der im Holocaust seinen entsetzlichen Höhepunkt fand.

Die Veranstaltung stellt aber auch die Frage nach der Verantwortung des Einzelnen und präsentiert auch andere, zu Luthers Zeiten und heute aktuelle Positionen. Die szenische Lesung arbeitet u.a.  mit Originalzitaten historischer Personen. Die Figur des Luther spricht der Schauspieler und Kabarettist Alexej Boris. Mit dabei sind Olivia Wallner und Reiner Weigand. Textzusammenstellung: Monika Lange-Tetzlaff M.A.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom DGB Stadtverband Stuttgart und der Evangelischen Leonhardsgemeinde. Herzlichen Dank!

Termin: Samstag, 11.11.2017, 15 Uhr

Ort: Gemeindesaal der Leonhardskirche (= Stadtteilhaus Mitte), Christophstr. 34, 70180 Stuttgart

Der Eintritt ist frei!

Evt. Anfragen bitte  an Buch & Plakat, Tel. 0711 24 62 38 oder kontakt@buch-plakat.de

In Memoriam – 75 Jahre Reichspogromnacht

November 2013

Der 9. November 1938 markierte einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum Holocaust.

Waren jüdische Mitbürger/-innen im Reichsgebiet bis zu diesem Zeitpunkt „nur“ juristisch ausgegrenzt worden, begann nun die Phase der physisch-materiellen Vernichtung, die schließlich in den industriell organisierten Massenvernichtungen gipfelte. Eine ganze kulturelle Tradition wurde fast vollständig vernichtet.

Zum 75. Jahrestag der Reichspogromnacht soll an diese ausgerottete Kultur erinnert werden, um sie vor dem Vergessen zu bewahren und zu verdeutlichen, dass sie ein wichtiger Teil unserer eigenen Kultur ist.

Buch & Plakat, Wagnerstr. 43, 70182 Stuttgart-Mitte (Bohnenviertel)

Freitag, 29. November 2013, Beginn. 19:30 Uhr – Der Eintritt ist frei!