Texte zum Stichwort ‘Ostheim’

Die Siedlung Ostheim – ein Stadtspaziergang

Mai 2019

Die ehemalige Arbeitersiedlung Ostheim zieht mittlerweile auch nicht „Ostheimer“ an. Neue Geschäfte und Läden wie z. B. eine inzwischen sehr beliebte Eisdiele gehören zu den Attraktionen des Quartiers, das auf Eduard Pfeiffer (1835 – 1921) zurückgeht, der zu den wichtigsten Sozialreformern Stuttgarts gehörte. Eduard Pfeiffer. Auf seine Initiative hin gründete sich 1866 der „Verein zum Wohl der arbeitenden Klassen“, dessen Vorsitzender er 45 Jahre lang war. Dieser Verein leistete Pionierarbeit u. a. auf dem Gebiet des sozialen Wohnungsbaus. Ende des 19. Jahrhunderts entstanden in Stuttgart die Arbeitersiedlungen Süd-, West- und Ostheim. Die Siedlung Ostheim, an der auch der namhafte Architekt Karl Hengerer beteiligt war, ist bis heute fast völlig erhalten und stellt ein Kleinod im Stuttgarter Osten dar.

Den Stadtspaziergang leitet Robert Tetzlaff.

Termin: Freitag, 07.06.2019 – Beginn: 16 Uhr – Treffpunkt: Urachplatz (Bushaltestelle Linie 42 stadteinwärts)

Teilnehmergebühr: 10 EUR/Person (vor Ort zahlbar), Dauer: ca. 2 Stunden

Veranstalter: Buch & Plakat – Bitte anmelden unter 0711 24 26 38 oder kontakt@buch-plakat.de

Im Rahmen von „Kultur für Alle“ werden zwei Freikarten für Inhaber/-innen der BonusCard + Kultur zur Verfügung gestellt. Für die Reservierung der Freikarten ist eine Anmeldung unter Tel 0711 24 62 38 oder kontakt@buch-plakat.de zwingend erforderlich!

Hier finden Sie das Gesamtprogramm der Stadtspaziergänge 2019: ProgrammStadtspaziergänge_2019

Die Siedlung Ostheim – ein Stadtspaziergang

Mai 2015

Zu den wichtigsten Sozialreformern Stuttgarts gehörte Eduard Pfeiffer (1835 – 1921). Auf seine Initiative hin gründete sich

In der Siedlung Ostheim

1866 der „Verein zum Wohl der arbeitenden Klassen“, dessen Vorsitzender Eduard Pfeiffer 45  Jahre lang war. Dieser Verein leistete Pionierarbeit u. a. auf dem Gebiet des sozialen Wohnungsbaus. Ende  des 19. Jahrhunderts entstanden in Stuttgart die Arbeitersiedlungen Süd-, West- und   Ostheim. Die Siedlung Ostheim, an der auch der namhafte Architekt Karl Hengerer beteiligt war, ist bis heute fast völlig erhalten.

Termin: Samstag, 06.06.2015

Beginn: 15:00 Uhr

Treffpunkt: Urachplatz (Bushaltestelle stadteinwärts)

Teilnehmergebühr: 9 EUR, Dauer:  ca. 2 Stunden.

Neu: Treffpunkt Antiquariat immer mittwochs (ausgenommen 27.05.2015!) von 16 – 19 Uhr in der Galerie Zwinz, Weberstr. 104, 70182 Stuttgart (Bohnenviertel)

Die Siedlung Ostheim – ein Stadtspaziergang

September 2014

Zu den wichtigsten Sozialreformern Stuttgarts gehörte Eduard Pfeiffer (1835 – 1921). Auf seine Initiative hin gründete sich 1866 der „Verein zum Wohl der arbeitenden Klassen“, dessen Vorsitzender Eduard Pfeiffer 45 Jahre lang war. Dieser Verein leistete Pionierarbeit u. a. auf dem Gebiet des sozialen Wohnungsbaus. Ende des 19. Jahrhunderts entstanden in Stuttgart die Arbeitersiedlungen Süd-, West- und Ostheim. Die Siedlung Ostheim, an der auch der namhafte Architekt Karl Hengerer beteiligt war, ist bis heute fast völlig erhalten.

In der Siedlung Ostheim c: Robert Tetzlaff

Termin: Samstag, 13.09.2014 – Beginn: 15 Uhr

Treffpunkt: Urachplatz (Bushaltestelle stadteinwärts)

Teilnehmergebühr: 9 EUR, Dauer:  ca. 2 Stunden.

Jetzt vormerken:

20. September 2014: 3. Bohnenvierteltag mit vielen tollen Aktionen im Quartier