Texte zum Stichwort ‘Stuttgart’

Stadtspaziergänge: „Das Bohnenviertel – ein Stadtquartier zwischen Idylle und Großstadt“ und „Rund um den Charlottenplatz“

September 2018

In der ersten Oktoberhälfte finden für dieses Jahr die letzten offenen Stadtspaziergänge statt:

am Samstag, 06. Oktober führt der Weg ins Bohnenviertel, Stuttgarts ältestes erhaltenes Stadtquartier, das mit seinen lauschigen Höfen und urigen Kneipen zum Verweilen einlädt. Wo kann man sonst bei schönem Wetter einem Restaurator über die Schulter schauen? Doch das ist leider nur eine Seite des Viertels: Armutsprostitution sowie architektonische Sünden machen auch vor diesem Quartier nicht Halt. Doch es gibt auch Versuche, dem Einhalt zu gebieten.

Treffpunkt: 15 Uhr, Charlottenplatz vor dem Eingang der IFA-Galerie – Teilnahmegebühr: 10 EUR/Person (vor Ort zu bezahlen)

Gleich eine Woche später, am Samstag, 13.10.2018 geht es „Rund um den Charlottenplatz„. Auch wenn der Platz heute eher abschreckend wirkt, lassen manche Gebäude wie z. B. das StadtPalais oder das Alte Waisenhaus etwas von seiner ehemaligen Bedeutung erahnen. Hier war einst das Esslinger Tor, durch das der junge Schiller vor seinem Landesherrn und seinen Schulden nach Mannheim floh und die Hohe Carlsschule, eine Elite-Bildungsanstalt ihrer Zeit.

Treffpunkt: 15 Uhr, Charlottenplatz vor dem Haupteingang des StadtMuseums/StadtPalais – Teilnahmegebühr: 10 EUR/Person (vor Ort zu bezahlen)

Stadtführer ist jeweils Robert Tetzlaff. Anmeldung erbeten, aber nicht zwingend unter Tel. 0711 24 62 38 oder kontakt@buch-plakat.de

Stadtspaziergänge für geschlossene Gruppen führen wir auch im Winter durch. Sie können gerne einen Termin und ein Thema mit uns vereinbaren.  Und falls Sie ein besonderes Weihnachtsgeschenk suchen, wie wäre es mit einem Gutschein für einen Stadtspaziergang, den sich der/die Beschenkte aus unserem Programm heraussuchen kann?

Wir beteiligen uns an der Aktion „Vielfalt: 0711fürmenschenrechte“ mit zwei Veranstaltungen:

  • Montag, 05.11.2018: Wohin soll ich gehen? Überlebende des KZ Außenlagers Hailfingen-Tailfingen als Displaced Persons in Stuttgart (mit Volker Mall). Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Stadtarchiv Stuttgart statt
  • Dienstag, 20.11.2018: Ein gutes Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt Literatur aus Palästina (mit Barbara Stoll)

Beginn jeweils 17:30 Uhr. Beide Veranstaltungen finden im Bischof-Moser-Haus, Wagnerstr. 45, 70182 Stuttgart (Bohnenviertel) statt. Der Eintritt ist jeweils frei.

Alfred Andersch – ein Schriftsteller mit Profil

August 2011

Der Schriftsteller Alfred Andersch (1914 – 1980) gehörte zu den wichtigsten Autoren der frühen Bundesrepublik. Obwohl sein 1957 veröffentlichter Roman „Sansibar oder der letzte Grund“ bis heute an Schulen gelesen wird, weiß fast niemand, dass Alfred Andersch maßgeblich an der Gründung der Gruppe 47 beteiligt war und beim Süddeutschen Rundfunk in Stuttgart die Reihe „Studio-Essay“ gegründet hat. Wie kaum kein anderer hat Alfred Andersch das literarische Leben der 1950er Jahre geprägt. Er hielt sich bis zu seinem Tod auch aus politischen Diskussionen nicht heraus und scheute sich nicht davor, anzuecken.

Janka Kluge stellt Leben und Werk des Autors vor.

Freitag, 19.08.2011 – Beginn: 19:30 Uhr

Ort: Buch & Plakat, Wagnerstr. 43, 70182 Stuttgart (Bohnenviertel).  Der Eintritt  ist frei.

Bücher von Alfred Andersch finden Sie in unserem Shop (Button „Katalog“) und in unserem Laden.

Frisch eingetroffen!

September 2010

In unserem Laden in der Wagnerstraße finden Sie jetzt ein ganzes Regal voll Landeskunde Baden-Württemberg. (mehr …)

Levy & Müller – ein jüdischer Verlag in Stuttgart

Juli 2010

Seine Geschichte vor, während und nach der Nazizeit.  (mehr …)

Zu Fuß zu Stuttgarts Dichtern

Juni 2010

Literarische Spaziergänge mit Bernd MöbsWußten Sie, dass Alfred Andersch, der Mitbegründer der Gruppe 47, mal drei Jahre in Stuttgart lebte? Das Arthur Rimbaud an Stuttgart nur den Riesling schätzte? Dass Robert Musil mal in Degerloch wohnte? Sie möchten mehr über Schriftsteller/-innen in Stuttgart erfahren? Dann begeben Sie sich doch einfach mit Bernd Möbs „Zu Fuß zu Stuttgarts Dichtern. Literarische Spaziergänge.“ Erschienen im Silberburg Verlag Tübingen 2008. Das Buch kann bei uns bestellt werden.

Preis: 19,90 EUR (=gebundener Laden), mit Versand innerhalb Deutschlands 21,70 EUR.