Texte zum Stichwort ‘Alfred Andersch’

Alfred Andersch – ein Schriftsteller mit Profil

August 2011

Der Schriftsteller Alfred Andersch (1914 – 1980) gehörte zu den wichtigsten Autoren der frühen Bundesrepublik. Obwohl sein 1957 veröffentlichter Roman „Sansibar oder der letzte Grund“ bis heute an Schulen gelesen wird, weiß fast niemand, dass Alfred Andersch maßgeblich an der Gründung der Gruppe 47 beteiligt war und beim Süddeutschen Rundfunk in Stuttgart die Reihe „Studio-Essay“ gegründet hat. Wie kaum kein anderer hat Alfred Andersch das literarische Leben der 1950er Jahre geprägt. Er hielt sich bis zu seinem Tod auch aus politischen Diskussionen nicht heraus und scheute sich nicht davor, anzuecken.

Janka Kluge stellt Leben und Werk des Autors vor.

Freitag, 19.08.2011 – Beginn: 19:30 Uhr

Ort: Buch & Plakat, Wagnerstr. 43, 70182 Stuttgart (Bohnenviertel).  Der Eintritt  ist frei.

Bücher von Alfred Andersch finden Sie in unserem Shop (Button „Katalog“) und in unserem Laden.

Zu Fuß zu Stuttgarts Dichtern

Juni 2010

Literarische Spaziergänge mit Bernd MöbsWußten Sie, dass Alfred Andersch, der Mitbegründer der Gruppe 47, mal drei Jahre in Stuttgart lebte? Das Arthur Rimbaud an Stuttgart nur den Riesling schätzte? Dass Robert Musil mal in Degerloch wohnte? Sie möchten mehr über Schriftsteller/-innen in Stuttgart erfahren? Dann begeben Sie sich doch einfach mit Bernd Möbs „Zu Fuß zu Stuttgarts Dichtern. Literarische Spaziergänge.“ Erschienen im Silberburg Verlag Tübingen 2008. Das Buch kann bei uns bestellt werden.

Preis: 19,90 EUR (=gebundener Laden), mit Versand innerhalb Deutschlands 21,70 EUR.