Thema ‘Allgemein’

„Wir lassen uns nicht unterkriegen“ – Moderne Literatur aus dem Iran

Januar 2023

iranisches Holzschild

Die moderne Kultur des Iran wird bei uns oft unterschätzt: viele Autoren und Autorinnen haben es in ihrem Heimatland nicht leicht, vor allem, wenn sie kritisch eingestellt sind. Nicht wenige haben auch ihre Heimat verlassen und leben heute in den USA oder in Europa. Wir wollen an diesem Nachmittag vor allem moderne Autorinnen vorstellen, die bei uns meist weniger bekannt sind, aber trotzdem sehr lesenswert sind. Vorstellen werden wir u.a. Maryam Madjidi, Ava Farmehri, Gonaz Hashemzadeh Bonde und weitere. Lassen Sie sich überraschen!

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Ort: Bischof-Moser-Haus, Wagnerstr. 45, 70182 Stuttgart-Mitte (Bohnenviertel)

Termin: Samstag, 28.01.2023 – 15 Uhr

Rückfragen bitte an Buch & Plakat, E-Mail: kontakt@buch-plakat.de oder Telefon: 0711 24 62 38

 

Weihnachten kommt näher – Sie suchen noch ein passendes Geschenk?

Dezember 2022

Sie suchen noch ein passendes Weihnachtsgeschenk?

Gute Bücher sind immer willkommen, man kann sie immer wieder in die Hand nehmen und erneut lesen. Oft entdeckt man beim wiederholten Lesen etwas Neues, das man zuvor gar nicht beachtet hat. Ein Buch kann zu einer richtigen Entdeckungsreise werden und in bisher unbekannte Welten führen. Alle im Folgenden genannten Preise enthalten die Mehrwertsteuer und verstehen sich zuzügl. Versandkosten (je nach Gewicht der Sendung 2,- EUR bzw. 4,80 EUR). Bestellen können Sie formlos: kontakt@buch-plakat.de oder per Telefon: 0711 246238. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Anschrift anzugeben. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Wir haben ein breites Angebot, das vielen Geschmäckern gerecht wird. Sie suchen etwas für eine*n Kunstfreund*in? Wie wäre es mit

Ausstellungskatalog – Warhol, Andy: Zeichnungen 1942 – 1987. Mit Texten von Mark Francis und Dieter Koepplin. Kunstmuseum Basel  The Andy Warhol Museum Pittsburgh, 1998. 4°, Broschur/Softcover, Kopfschnitt etwas angestaubt und Einband leicht nachgedunkelt, gutes Exemplar, 319 S. mit zahlreichen Abb. (z. T. in Farbe), Best. Nr. 49886, Preis: 28,00 EUR – Katalog der gleichnamigen Wanderausstellung.

Böttcher, Kurt und Johannes Mittenzwei (Hrsg).: Dichter als Maler. Verlag W. Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln Mainz, 1980. 4°, Leineneinband mit Schutzumschl., dieser mit Einriss (säurefrei hinterlegt), sonst gutes Exemplar, 406 S. mit zahlreichen SW-Abb.  und Bibliographie, Best. Nr. 36742, Preis: 15,00 EUR

Hannsmann, Margarete: Tagebuch meines Alterns. 1. Aufl., Albrecht Knaus Verlag München, 1991. 8°, Leineneinband mit Schutzumschlag, gutes Exemplar, 348 S. mit einem Handschriften-Faksimile und handschriftlicher Widmung der Autorin, Best. Nr. 49792, Preis:    30,00 EUR – Titelblatt mit einer handschriftlichen Widmung der Autorin „für Wilma Ellersiek, Cordulas Patentante von Großmutter Margarete am 10.2.1991“.

Rieper, Felix und Mollie Brandl-Bowen (Hrsg.): Lasst mich leben! Stationen im Leben des Künstlers Arnold Daghani. Aus dem Englischen von Felix Rieper. Verlag zu Klampen Lüneburg, 2002. 8°, Hardcover mit Schutzumschl., frisches Exemplar, 352 S. mit einzelnen SW-Abbildungen und Register, Best. Nr. 50058, Preis: 24,00 EUR (mehr …)

„Me wejnt! Ich her weit a gewejn“ – jüdische/jiddische Lyrik

November 2022

Die von der Schauspielerin Barbara Stoll vorgetragenen Gedichte (in deutscher Sprache) stellen Steine der Erinnerung dar und werden u.a. 

Barbara Stoll

gesetzt für Mordechaj Gebirtig, Jizchak Katzenelson, Rajzel Zychlinski, Lajzer Ajchenrand, Abraham Sutzkever, Hirsch Glik und Selma Meerbaum-Eisinger. Die Rahmentexte sprechen Monika Lange-Tetzlaff und Robert Tetzlaff, von denen auch die Textzusammenstellung stammt.

Eintritt frei! Spenden erwünscht.

Termin: Montag, 21.11.2022 – 17 Uhr

Ort: Humanistisches Zentrum, Mörikestr. 14, Stuttgart

Anmeldung bei Buch & Plakat erbeten, aber nicht zwingend erforderlich: kontakt@buch-plakat.de oder Tel. 0711 24 62 38

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation der Humnaisten Baden-Württemberg e.V., dem Bürgerprojekt Die AnStifter und Buch & Plakat und findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „30 Tage im November. Vom Wert der Menschenrechte“ statt. https://30tageimnovember.de/

Verstummte Stimmen – Stuttgarter Theater vor und im Nationalsozialismus

November 2022

Ein Vortrag mit Lesung mit Monika-Lange-Tetzlaff, Robert Tetzlaff und Barbara Stoll als Rezitatorin.

Auch wenn heute kaum jemand mehr darüber spricht, wurden auch am Stuttgarter Staatstheater jüdische Künstler/-innen ein Opfer der nationalsozialistischen Rassepolitik. Dies betraf sowohl Solisten als auch Chormitglieder, Sänger-/innen, Tänzer/-innen wie Suse Rosen oder Schauspieler wie Fritz Wisten.

Auch aus politischen Gründen erhielten Künstler/-innen ein Wirkungsverbot wie z. B. der Regisseur Harry Stangenberg. Der gesamte Kultur- und Bildungsbereich unterlag wie andere Lebensbereiche der faschistischen Politik und wurde systematisch geknebelt. Dies hatte auch Auswirkungen in die Nachkriegszeit hinein.

Eintritt: 8 EUR inkl. einem Glas Hegel-Wein

Termin: Dienstag, 15.11.2022 – 17:30 Uhr – Ort: Museum Hegelhaus, Eberhardstr. 53, Stuttgart-Mitte

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „30 Tage im November. Vom Wert der Menschenrechte“ und in Kooperation mit dem Bürgerprojekt „Die AnStifter“ statt. Hier finden Sie die Zeitung der Veranstaltungsreihe: Menschenrechte Zeitung light

30 Tage im November: Vom Wert der Menschenrechte

Oktober 2022

Nun ist es soweit: die Zeitung mit vielen Artikeln zum Thema Menschenrechte und Veranstaltungshinweisen ist da!

In der Zeit vom 27.10. bis 04.12.2022 werden 163 Veranstaltungen an mehr als 150 Orten angeboten. Viele sind kostenfrei, manche Veranstalter freuen sich über Spenden, einige verlangen einen regulären Eintritt. Neben dem Veranstaltungsprogramm enthält die Zeitung redaktionelle Artikel rund um das Thema „Menschenrechte„. Die Doppelseite in der Mitte ist als Plakat gestaltet und illustriert humorvoll die Artikel der Menschenrechte. Falls Sie mal blättern wollen, hier finden Sie eine light-Version: Menschenrechte Zeitung light

Falls Sie lieber ein Printexemplar hätten oder gar mehrere zum Weiterverteilen: die Zeitung erhalten Sie beim Bürgerprojekt Die AnStifter, Werastr. 10, 70182 Stuttgart, Telefon:+49 711 24869621, E-Mail: kontakt@die-anstifter.de. Dort können Sie die Zeitung abholen. Wir, Buch & Plakat, schicken Ihnen die Zeitung auch gerne zu. Telefon 0711 24 62 38, E-Mail: kontakt@buch-plakat.de. Über Portoersatz freuen wir uns natürlich. Die AnStifter freuen sich, wenn Sie das Projekt durch eine Spende unterstützen: Die AnStifter, GSL Bank, IBAN: DE31 4306 0967 70005827 01, Kennwort: 30 Tage. Gerne senden Ihnen Die AnStifter auch eine Spendenquittung zu.

Wir freuen uns, Sie auf der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen zu können. Wir beteiligen uns auch mit eigenen Veranstaltungen (meist mit Kooperationspartnern) und zwar am

  • Sonntag, 30.10.2022 – 10:30 Uhr: Der Tod eines Holocaust-Überlebenden bei einer Polizeirazzia in Stuttgart (-West). Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Schmetterling-Verlag und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg e.V. statt. Treffpunkt: Danziger Erinnerungstafel, Reinsburgstr. 205, Stuttgart-West. anschließend: Filmvorführung im Merlin. Bitte beim Schmetterling-Verlag anmelden: info@schmetterling-verlag.de
  • Samstag, 05.11.2022 – 15:00 Uhr: Stadtspaziergang – Das Leonhardsviertel. Treffpunkt vor dem Haupteingang der Leonhardskirche. Teilnehmergebühr:  10 EUR (dieser Stadtspaziergang ist ausgebucht!)
  • Dienstag, 15.11.2022 – 17:30 Uhr: Verstummte Stimmen – Stuttgarter Theater vor und im Nationalsozialismus. Museum Hegel-Haus, Eberhardstr. 53, Stuttgart-Mitte. Mit der Schauspielerin Barbara Stoll. In Kooperation mit Die AnStifter. Keine Anmeldung erforderlich!
  • Montag, 21.11.2022 – 17:00 Uhr: „Me wejnt! Ich her weit a gewejn“. Jüdische/jiddische Lyrik (in deutscher Sprache). Mit der Schauspielerin Barbara Stoll. Die Humanisten, Mörikestr. 14, Stuttgart-West. In Kooperation mit den Humanisten Baden-Württemberg e.V. Bitte bei Buch & Plakat anmelden: kontakt@buch-plakat.de oder Telefon: 0711 24 62 38. Herzlichen Dank!

Anmeldung für die letzten drei Veranstaltungen bitte bei uns: kontakt@buch-plakat.de oder Telefon: 0711 24 62 38. Herzlichen Dank!

Passend zum Thema:

Wallraff:, G. Im Einsatz für Aufklärung und Menschlichkeit

Wallraff, Günter: Im Einsatz für Aufklärung und Menschlichkeit. Existenzielle Erfahrungen und Ermittlungen. Mit Nachwörtern von Volker Weidermann und Cem Özdemir. RUB 14313. Philipp Reclam jun. Verlag Ditzingen, 2022. Kl.-8°, Softcover, frisches Exemplar, 268 S.,
Best. Nr. 49875,  10,80 EUR (zuzügl. Versandkosten)

 

 

Matinee der Naturfreunde Stuttgart: Nur ein kurzes Leben – kindliche „Euthanasie“opfer in der Literatur

September 2022

Die Ermordung von Kindern im Rahmen des mörderischen Euthanasieprogramms der Nationalsozialisten wurde lange Zeit verschwiegen und wenig beachtet. Erst in den letzten Jahren entwickelte sich dazu eine Erinnerungskultur, die den Opfern Namen gibt und auch Mahnung sein will. Der Vortrag stellt einige Werke vor, die sich mit dem Thema Kinderkrankenmorde in literarischer Form auseinandersetzen.

Referenten: Die Rahmentexte sprechen Monika Lange-Tetzlaff und Robert Tetzlaff von Buch & Plakat. Die literarischen Passagen liest die Schauspielerin Hede Beck.

Termin: Sonntag, 25.09.2022  – Ort: Clara-Zetkin-Haus Sillenbuch, Gorch-Fockstr. 26

Beginn: 10:30 Uhr – Eintritt frei – Spenden erwünscht

Anmeldung erforderlich unter: info@naturfreunde-stuttgart.de

Das Bohnenviertel – zwischen Idylle und Großstadt. ein Stadtspaziergang

September 2022

Weinstube Schellenturm

Dieser Stadtspaziergang ist ausgebucht!

Das Bohnenviertel, zwischen Charlottenplatz und Züblin-Parkhaus im Herzen von Stuttgart gelegen, ist zusammen mit dem Leonhardsviertel der einzige Überrest der historischen Stuttgarter Innenstadt. Das Quartier entstand Ende des 14. Jahrhunderts als erste Erweiterung des mittelalterlichen Stuttgarts. Obwohl mitten in der Stadt gelegen, findet man hier lauschige Hinterhöfe, urige Kneipen und gehobene Restaurants, Beschaulichkeit und Ruhe.

Doch dies ist nur die eine Seite des Quartiers: das in den 1980er Jahren erfolgreich sanierte Bohnenviertel muss heute u.a. gegen die ausufernden Bordellbetriebe aus dem benachbarten Leonhardsviertel und deren Begleiterscheinungen kämpfen. Hinzu kommen städtebauliche Sünden, aber auch Versuche dem entgegen zu steuern. Die Führung zeigt die verschiedenen Facetten des Viertels auf. Die Führung leitet Robert Tetzlaff.

Termin: Samstag, 10.09.2022 – 15 Uhr. Treffpunkt: Planie, vor dem Eingang der IFA-Galerie (bei der Haltestelle Charlottenplatz). Veranstalter: Buch & Plakat.  Dauer: ca. 2 bis 2,5 Stunden. Teilnahmegebühr: 10,00 EUR (zahlbar vor Ort) – Anmeldung beim Veranstalter erforderlich (Buch & Plakat Telefon: 0711 24 62 38 oder E-Mail: kontakt@buch-plakat.de)!

Im Rahmen von „Kultur für Alle“ werden zwei Freikarten für Inhaber/-innen der BonusCard + Kultur zur Verfügung gestellt.  Bitte bei der Anmeldung angeben!

Unsere Stadtspaziergänge 2022: Stadtspaziergaenge_2022

Bitte beachten sie die Veranstaltungsreihe: 30tageimnovember.de/ http://30tageimnovember.de/

Querdenker der anderen Art: Johannes Reuchlin (1455 – 1522) und Johannes Kepler (1571 – 1630)

August 2022

Eine literarische Entdeckungsreise in der dreiteiligen Reihe „Literatur auf der Terrasse“

Mit der Schauspielerin Barbara Stoll.

Johannes Reuchlin
c: wikipedia

Das Wort „Querdenker“ ist nicht zuletzt durch die Coronaleugner in Verruf gekommen. Doch „Querdenker“ können auch fortschrittliche Denker sein, die ihrer Zeit voraus sind, wie z. B. die beiden großen Wissenschaftler der Neuzeit: Johannes Reuchlin und Johannes Kepler, die beide zu ihrer Zeit gegen den Strom schwammen und mit der jeweiligen Obrigkeit in Konflikt kamen. Beide blieben jedoch ihren Erkenntnissen treu und verteidigten diese.

An diesem Nachmittag steht jedoch nicht die Wissenschaft im Mittelpunkt, sondern Literarisches, von den beiden und über die beiden. Gemeinsam ist ihnen auch, dass sie einen gewissen Bezug zu Stuttgart und Umgebung haben: Reuchlin hat sein Grab in der Stuttgarter Leonhardskirche  und Kepler kämpfte um das Leben seiner Mutter, als diese im nahen Leonberg als Hexe angeklagt wurde. An diesem Nachmittag werden die beiden herausragenden Männer von einer eher ungewohnten Seite gezeigt.

Termin: Samstag, 03. September 2022 – 15 Uhr, Dauer: ca. 1,5 Stunden

Ort: Terrasse des Bischof-Moser-Hauses, Wagnerstr. 45, 70182 Stuttgart

Eintritt frei!

Die Plätze sind begrenzt, daher ist eine Anmeldung beim Veranstalter erforderlich:

Buch & Plakat, Inh. Monika Lange-Tetzlaff M.A., Tel.: 0711 24 62 38 oder E-Mail: kontakt@buch-plakat.de

Diese Veranstaltung wird durch den Bezirksbeirat Mitte der Landeshauptstadt Stuttgart gefördert. Herzlichen Dank!

Vorschau für November 2022: https://30tageimnovember.de/   

 

Stadtspaziergang: Die Gänsheide und ihre Villen

August 2022

Blick auf die Villa Hauff

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts begannen vermögende Stuttgarter/-innen sich repräsentative Stadtvillen auf der Gänsheide zu errichten. Bald wurde die Gänsheide zum angesagten Wohngebiet der „Schönen und Reichen“. Verleger, Künstler und Mäzene haben dort ihre Spuren hinterlassen. Die Villen sind sehr unterschiedlich gestaltet, das reicht vom repräsentativen Landhaus bis zum eher urigen „Kanonenhäuschen“. Den Stadtspaziergang leitet Robert Tetzlaff.

Hinweis: Die Villen können innen nicht besichtigt werden, da sie sich fast ausschließlich in Privatbesitz befinden und bewohnt sind. Bitte denken Sie an bequeme Schuhe und je nach Wetter an Sonnenschutz und ein Getränk!

Termin: Samstag, 27.08.2022 – 15 Uhr, Treffpunkt: Stadtbahnhaltestelle „Bubenbad“ in der Anlage. Dauer: ca. 2 bis 2,5 Stunden, Teilnehmerbeitrag: 10 EUR/Person (zahlbar vor Ort in bar)

Begrenzte Teilnehmerzahl. Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung beim Veranstalter möglich. Veranstalter: Buch & Plakat, Tel. (0711) 24 62 38 oder E-Mail: kontakt@buch-plakat.de

Im Rahmen von „Kultur für Alle“ werden zwei Freikarten für Inhaber/-innen der BonusCard + Kultur zur Verfügung gestellt. Bitte bei der Anmeldung angeben!  Die Freikarten sind für diesen Stadtspaziergang vergeben!

Hier unser Programm für 2022: Stadtspaziergaenge_2022

Vorschau für November 2022: https://30tageimnovember.de/   

Literatur aus Afghanistan

August 2022

Hede Beck

Eine literarische Entdeckungsreise im Rahmne der dreiteiligen Reihe „Literatur auf der Terrasse“. Mit der Schauspielerin Hede Beck.

Afghanistan wird bei uns oft als rückständiges Land ohne viel Kultur betrachtet. Dies ist jedoch eine westliche Sicht, die die Rückständigkeit einiger Gruppen wie Taliban und Islamischer Staat zum Kern der afghanischen Gesellschaft erklärt. Tatsächlich haben die westlichen Staaten, auch Deutschland, mit ihrem Abzug im August 2021 viele Zivilpersonen schutzlos radikalen Mächten ausgeliefert, was vor allem für Frauen und Mädchen schlimme Konsequenzen hatte und immer noch hat.

An diesem Nachmittag stellen wir verschiedene Schriftsteller und auch Schriftstellerinnen aus diesem angeblich kulturlosen Land vor. Der Bogen reicht von Gedichten über Satiren und Parabeln bis zu Porträts mutiger Frauen. Der Blick auf dieses fremde Land wird danach vielleicht ein anderer sein.

Termin: Samstag, 13. August 2022 – 15 Uhr, Dauer: ca. 1,5 Stunden

Ort: Terrasse des Bischof-Moser-Hauses, Wagnerstr. 45, 70182 Stuttgart

Eintritt frei!

Die Plätze sind begrenzt, daher ist eine Anmeldung (teleonisch oder per E-Mail) beim Veranstalter erforderlich:

Veranstalter: Buch & Plakat, Inh. Monika Lange-Tetzlaff M.A., Tel.: 0711 24 62 38 oder E-Mail: kontakt@buch-plakat.de